Aktuelles Überblick JIA StratoSat CanSat Robotik 3D-Druck Windkanal Gaschromatograph Partner

 

JIA - Die Junior-Ingenieur-Akademie der Ursulinenschule Köln

Die Abkürzung "JIA" steht für "Junior-Ingenieur-Akademie". Es handelt sich dabei sowohl um ein Konzept als auch ein Netzwerk, das die Deutsche Telekom Stiftung initiiert hat, betreut und tatkräftig unterstützt. Die Zielsetzung besteht darin, Schülerinnen und Schülern die Faszination an Technik und dem Berufsfeld von Ingenieuren zu vermitteln und dies im Unterricht erlebbar zu machen. Dabei sind Partnerschaften mit außerschulischen Institutionen aus Wissenschaft, Bildung und Wirtschaft ein bedeutender Bestandteil.

Wir setzen das Konzept im Fach "Forschen und Entwickeln" im Wahlpflichtbereich II der Mittelstufe in den Klassen 8 und 9 um und sind seit 2013 Mitglied im bundesweiten Netzwerk der JIA-Schulen.

Dabei betreiben wir die wohl zentralste JIA in ganz Köln, wie das folgende Bild hoffentlich eindrucksvoll belegt:



Großprojekte wie unser Windkanal, die 3D-Drucker und zahlreiche Wettbewerbsbeteiligungen sind maßgeblich von der JIA ermöglicht worden.
Aktuell ändern wir nach mehreren Jahren Unterricht im Rahmenkontext "Windenergie" unsere Ausrichtung und nehmen unsere Erfolge im CanSat-Wettbewerb zum Anlass, uns mit Ingenieursfragen rund um "Luft- und Raumfahrt" zu beschäftigen.
Die JIA-Lehrer nehmen zusätzlich gerade an einem Pilotprojekt teil, bei dem Unterrichtsmaterialien entwickelt und evaluiert werden, die die im beruflichen Alltag sehr verbreitete Design-Thinking-Methode für den Einsatz in der Schule nutzbar machen sollen.

Weitere Informationen:
Unser bisheriges Konzept im PDF-Format: Grundkonzept_FoEn_Stand_September_2014.pdf